Freischaffende Musikwissenschaftlerin

Vorträge | Recherche | Forschung | Lehre | Wikipedia-Workshops | Lektorat | Musikberatung | Ideengebung | Projektbegleitung | Konzertmoderation | Wieder-glänzend-Machungen | Networking | Stadtspaziergänge zur FrauenMusikKulturGeschichte u. v. m.

10
Heisse Spur1
11
Deckblatt Podcast Folge 1
6
3
2
1
9
7
previous arrow
next arrow

+++Update+++
1. Juni 2022
“Aufgrund der wissenschaftlichen Relevanz nimmt die Bayerische Staatsbibliothek in regelmäßigen Abständen eine Kopie Ihres Internetangebots www.susanne-wosnitzka.de
in ihr elektronisches Langzeitarchiv auf.”

Stimmen aus dem Publikum

“Liebe Frau Wosnitzka, Sie wissen gar nicht, welche Freude Sie mir mit Ihrem [Blog-]Text [über Komponistinnen-Geschichte] bereitet haben. Vielen, vielen Dank. Die Information erschließt sich leichtfüßig und kratzt nicht nur an der Oberfläche. Optimal für unsere Leser*innen!” – Maria-Luisa Villena, Dramaturgin Ludwigsburger Schlossfestspiele

Ich interessiere mich eigentlich überhaupt nicht für Musik – aber deine Artikel sind immer ein Must-Read, weil sie so unglaublich spannend zu lesen sind. – Nike Leonhard, Twitter-Followerin

“Liebe Frau Wosnitzka, mit Vergnügen lese ich Ihren Blog, den ich gestern entdeckt habe. Sie schreiben humorvoll, geistreich und gegen den Strich gebürstet. Vor allem ihre Trouvaillen aus der Musikgeschichte finde ich interessant. Sie treiben enormen Aufwand, aber sicher macht Ihnen die Arbeit mindestens ebenso viel Vergnügen wie Ihren Leser*innen.” – Ulrich Trebbin, Psychotherapeut und Autor

“Ein herrliches Gespräch zwischen Bianca Walther und Susanne Wosnitzka, Musikwissenschaftlerin, schwäbisches Original und wohl eine der besten Kennerinnen der Augsburger Geschichte im 19. Jahrhundert. Danke!” – Prof. Dr. Hedwig Richter, Historikerin (Twitter)

“Die Löwinnen von Paris war ein Spitzen-Vortrag von Susanne Wosnitzka: Frauen in Hosen und andere Tabubrüche. Große klasse, merci! Unfassbar spannend und alles neu. Unbedingt ein Buch draus machen und durchs Land tingeln – das wird ein Bestseller!” – Dr. Regula Stämpfli über meinen Vortrag im Kofra München am 1. Februar 2022

Mehr Stimmen...